Therapie

DSC_0282[1]Ziel einer Lerntherapie und auch eines Lerntrainings bei uns ist die Wiederherstellung einer Lernfähigkeit und positiver Lernstrategien. Wichtig dabei ist, das Selbstwertgefühl des Kindes zu stärken und langsam die Lernmotivation und die Konzentrationsfähigkeit des Kindes zu fördern. Erst im Anschluss daran kann an den spezifischen Lese-, Rechtschreib- und Rechenproblemen gearbeitet werden.
Die Schüler sollen wieder Spaß am Lernen entwickeln und erkennen, dass Fehler erlaubt und sogar gut sind. Erst mit selbst gemachten Fehlern kann sich das Kind auseinandersetzen und anschließend kleine Erfolge erzielen.
Sowohl unsere Lerntherapie als auch ein Lerntraining sind

• individuell: Auch wenn die Symptomatik bei den Kindern oftmals gleich ist, so hat jedes Kind ganz individuelle Bereiche, die bearbeitet werden müssen.

• ressourcenorientiert: Erst mit der Unterstützung und Anerkennung der Ressourcen eines Kindes wird der Therapeut einen Zugang finden und eine Förderung ermöglichen. Die einzelnen Stärken müssen entdeckt und weiterentwickelt werden. Darauf lässt sich neues Selbstwertgefühl aufbauen.

• lösungsorientiert: Nur gemeinsam mit dem betreffenden Kind werden Lösungswege erarbeitet und gemeinsam Ziele formuliert.

• ganzheitlich: Die aktuellen Lern- und Leistungsprobleme werden unter Berücksichtigung der Entwicklungsgeschichte gesehen

• systemisch: Das gesamte soziale Netz des betreffenden Kindes wird angesehen und mit einbezogen. Die unterschiedlichen Zusammenhänge müssen sichtbar gemacht und in die Erarbeitung unterschiedlicher Lösungen mit einbezogen werden.